Willkommen

Willkommen im jobsuche-frustriert Forum!

Bild

Plattform für alle die Job suchen und etwas darüber zu sagen haben.

Es gibt viele Blogs, Zeitungsartikel und Artikel in Online-Zeitungen und Zeitschriften zum Thema „Jobsuche Frustration“. Wenn man jedoch ein bisschen recherchiert – und das machen viele, die länger auf Jobsuche sind – kommt man darauf, dass es keine Plattform gibt, über die man sich über dieses Thema austauschen kann.

Immer wieder taucht die Fragen auf: Will mich keiner? Wer will mich? Mache ich bei der Jobsuche etwas falsch? Was kann man noch machen? Warum nicht ich? Warum der/die andere?

Natürlich gibt es auch Fälle, die niemals Job suchen, da sie der Meinung sind, dass gute Leute abgeworben werden. Vielleicht haben diese Leute besser geplant, vielleicht hatten sie einfach aber auch nur Glück.

Bei Denjenigen, bei denen es anderes Verlaufen ist, gibt es Erfahrungen, die meiner Meinung nach würdig sind sie auszutauschen.

Es gehört auch eine riesige Portion Eigenmotivation dazu, um Absage, manchmal sogar wird man ignoriert in dem überhaupt keine Rückmeldung kommt, zu ertragen. Abgesehen davon kommen dann auch noch finanzielle Themen dazu. Nicht jeder hat so eine starke Persönlichkeit, um das „schadlos“ über längere Zeit zu ertragen.

Unsere Idee und Ziel ist es, eben genauso eine Plattform – in dem Fall ein Forum – zu bieten. Wir bieten keine professionelle Unterstützung an, wir bringen Menschen zusammen. Manchmal ist es hilfreich, zu lesen, dass man nicht alleine ist und kann sein „Leid“ teilen. Frei nach dem Motto „Geteiltes Leid, ist halbes Leid“. Hier können Jobsuchende ihre Erfahrungen beschreiben und sich den Frust von der Seele schreiben. An dieser Stelle sei erwähnt, dass Höflichkeit auch in diesem Fall geboten ist und ein Grundbestandteil dieses Forums ist. Jemanden beschimpfen oder schlecht über Firmen zu sprechen, ist nicht Teil des hier gewünschten Austausches und wird sofort aus dem Forum entfernt. Sehr wohl aber können Erfahrungen kritisch beschrieben werden. Es sollen ja u.a. auch die Missstände aufmerksam gemacht werden.

Wir sehen aber auch ein Potenzial um die Situation vielleicht zu verbessern. Wenn es negativ auffällige Verhaltensmuster im Bewerbungsprozess gibt, lassen sich dadurch vielleicht Vorschläge zur Verbesserung ableiten. Dies kann dann an Recruiting-Firmen oder suchenden Firmen weitergegeben werden. Ich wundere mich z.B., warum man bei einem 150.000, - EUR Job eine standardisierte Absage von der Assistentin bekommt, obwohl beim Anschreiben die Chefin adressiert worden ist!? Warum antwortet nicht die Chefin? Ist zwar nur eine Kleinigkeit, wäre aber respektvoller gegenüber dem Bewerber.

Abgesehen davon gibt es mittlerweile einige Literatur in der die derzeitige Herangehensweise kritisieren oder als veraltet beschrieben wird. Einzig nutzt es dem Jobsuchenden nur bedingt etwas, da eine etwaige Umsetzung von neuen Methodiken, einige Zeit in Anspruch nimmt – so lange will keiner warten.

Man liest auch viel über Tipps und Tricks, um die Zeit zu überbrücken bzw. wie man sich erfolgreich bewirbt. Ja, diese sind durchaus hilfreich und man gewinnt den Eindruck, dass es teilweise von Leuten geschrieben worden ist, die tatsächlich in dieser Situation waren. Es ist auch durchaus empfehlenswert diese Ratschläge und Tipps zu befolgen – dort, wo es für einem Sinn macht. Trotzdem kann es manchmal hilfreicher sein, seine Gedanken mit anderen auszutauschen und vielleicht noch andere Möglichkeiten kennenzulernen.

Natürlich gibt es unterschiedliche Hintergründe und Anforderungen von der zu besetzenden Position und von dem Jobsuchenden. Wir versuchen in diesem Forum die Themen zu strukturieren und allen eine Möglichkeit zu geben sich zu äußern. Gibt es z.B. unterschiedliche Erfahrungen zwischen einem Uni-Absolventen, einem Lehrling oder einer hochqualifizierten Führungskraft? Wenn ja, wie sehen diese Erfahrungen aus? Gibt es Deckungsgleichheiten? Wenn ja, warum?

Schreibt was ihr zu sagen habt und teilt eure Erfahrungen mit anderen.

Euer jobsuche-frustriert Admin

PS: WICHTIG – das Forum wird von mir moderiert, immer im Sinne einer höflichen Umgangsform. Details findet ihr in den Forum Verhaltensregeln.