Beispiele aus der Praxis

Alles zum Thema "Absage". Standardisierte Emails. Wenig Individualität und Kreativität bei den Antworten.
Antworten
Benutzeravatar
Der Suchende
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: Montag 29. April 2019, 17:12
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beispiele aus der Praxis

Beitrag von Der Suchende » Montag 29. April 2019, 17:36

Hi,

hier ein nettes Beispiel. Auffällig dabei: Es muss nur der Name ausgetauscht werden. Der restliche Text ist STANDARD :evil:
Sehr geehrter Herr DI (FH) XYZ,
herzlichen Dank für Ihr Interesse an oben genannter Position und die Zusendung Ihrer Unterlagen.
Nach sorgfältiger Analyse aller verfügbaren Informationen bedauern wir, Ihnen mitteilen zu müssen, dass wir diesmal nicht in weiterführende Gespräche gehen können. Grund hierfür ist, dass wir im Sinne unseres Klienten die Priorität auf Interessenten legen müssen, deren Qualifikation und Erfahrung dem definierten Anforderungsprofil noch genauer entsprechen.
Dennoch hat uns die Durchsicht Ihrer Unterlagen gezeigt, dass Ihr Profil für zukünftige Projekte sehr interessant sein könnte. Daher halten wir Ihre Unterlagen gerne in Evidenz und würden uns freuen, in anderen Fällen aktiv auf Sie zukommen zu dürfen.
Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen und wünschen Ihnen in der Zwischenzeit alles Gute!
Mit freundlichen Grüßen
Madame XYZ
Project Assistant



Benutzeravatar
Der Suchende
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: Montag 29. April 2019, 17:12
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Beispiele aus der Praxis

Beitrag von Der Suchende » Dienstag 30. April 2019, 10:17

Und hier ein Beispiel, wo ich den Eindruck gewonnen habe, dass es etwas persönlicher war. Abgesehen davon, habe ich mit der Dame 10 Minuten am Telefon gesprochen - war ein kurzes und sehr professionelles Interview:
Sehr geehrter Herr OJ

wir bedanken uns für die Einreichung Ihrer Bewerbungsunterlagen und Ihrem Interesse an einer Mitarbeit in unserem Unternehmen.

Es fällt uns nicht leicht, unter der Vielzahl qualifizierter Bewerbungen eine Auswahl zu treffen. Wir haben Ihre Bewerbung mehrmals angeschaut uns sind zum Entschluss gekommen, dass Sie in einer Firma wie die unsere ist, nicht glücklich werden.
Es passt im Bauchgefühl nicht.

Bitte sehen Sie unsere Entscheidung nicht als Bewertung Ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten an. Für Ihren weiteren Berufsweg wünschen wir Ihnen viel Erfolg sowie alles Gute für Ihre persönliche Zukunft.

Freundliche Grüsse
Gut, eigentlich, muss auch hier nur der Name ausgetauscht werden, aber der Satz
Es passt im Bauchgefühl nicht.
finde ich nett :)



Benutzeravatar
Der Suchende
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: Montag 29. April 2019, 17:12
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Beispiele aus der Praxis

Beitrag von Der Suchende » Dienstag 30. April 2019, 22:41

Bei diesen Standard–Absagen handelt es sich um Jobs die zwischen 120.000,- und 150.000,- dotiert sind.

Wie sieht es bei Absagen in anderen Gehaltsklassen aus? Wahrscheinlich wird es da nicht viel Unterschied geben, oder?



Benutzeravatar
Mister X
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 1. Mai 2019, 06:57
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Beispiele aus der Praxis

Beitrag von Mister X » Mittwoch 1. Mai 2019, 11:21

Hi,

ich denke es wird sehr ähnlich sein. Am Ende des Tages ist es egal ob die Position für einen Würstelstandverkäufer oder Manager ist

Absage ist Absage


Gesendet von iPad mit Tapatalk



shabumti
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Montag 29. April 2019, 16:38
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Beispiele aus der Praxis

Beitrag von shabumti » Samstag 4. Mai 2019, 19:47

Da hat Mister X wohl recht, die Absagen sind in jeder Gehaltsklasse, mit wenigen Ausnahmen +/- gleich.

Die Unternehmen verwenden hier eindeutig die selben Tools/Software oder wahrscheinlich läuft sowas heute auch nur noch unter CMS ;)

Mitunter sind die Absagen angefangen vom Betreff bis zu Verabschiedung ident nur der Firmennammen/der Absender/der Ansprechpartner
varieren.

Die Absage mit dem Bauchgefühl ist aber schon fast wieder originell.

lg shabumti



Benutzeravatar
Mister X
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 1. Mai 2019, 06:57
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Beispiele aus der Praxis

Beitrag von Mister X » Sonntag 5. Mai 2019, 13:27

Hi shabumti,

hast du irgendwelche Beispiele? Mich interessiert, ob es in anderen Branchen auch so aussieht.

Gesendet von meinem Lenovo B8000-H mit Tapatalk




shabumti
Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Montag 29. April 2019, 16:38
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Beispiele aus der Praxis

Beitrag von shabumti » Dienstag 7. Mai 2019, 10:10

Hey Mister X,

viele verwenden z.B. jobbase als Personalmanagement Software. Die wird von Firmen und Personaldienstleistern verwendet.

Generell ist mir aufgefallen, dass wenige gut funktionieren wenn es darum geht Daten aus dem Lebenslauf automatisch zu übernehmen. Da fehlt immer was. Viele bieten auch die Verlinkung/Upload über ein bestehendes LinkedIn/Xing Profil oder via Dropbox usw. an. Aber auch da sollte man immer nachkontrollieren ob alles korrekt übernommen wurde.

Lg shabumti



Benutzeravatar
Der Suchende
Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: Montag 29. April 2019, 17:12
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Beispiele aus der Praxis

Beitrag von Der Suchende » Dienstag 7. Mai 2019, 18:55

Hi shabumti,

ich glaube Mister X meinte Beispiele von Absagen, so wie ich es gepostet habe. Du hast doch sicher per E-Mail die ein oder andere Absage bekommen.😢

LG



Antworten